„Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht“ – fast jeder Hundemensch kennt das Zitat von Heinz Rühmann. Aber es ist einfach treffend – was unser Leben angeht.

 

helge

Helges Leidenschaft für Tiere begann früh, nicht mit Border Collies und Schafen, sondern mit den Dackeln und Kühen. In Bayern, als Kind. Wie jedes große Mädchen stand sie irgendwann auf eigenen Füßen und merkte schnell: Irgendwie fehlen vier Beine.

Und diese Beine gehörten dann Dandy – Helges erstem Border Collie.  Natürlich blieb es nicht bei einem. Im Jahr 2000 zog der zweite ins Haus. Coon zog nicht nur zu Helge. Die hatte nämlich in ihrer neuen Heimat Kassel längst auch einen zweibeinigen Gefährten kennen und lieben gelernt: Thorsten. Seit 1997 sind beide ein Ehepaar.

 

torsten und whisper

Mit Coon, der aus der Zucht von Günter Piepenbrock stammte, kam das Thema „Schafe“ auf Tisch. Mental, nicht kulinarisch. 2002 stand die erste eigene kleine Herde auf der Weide. Und irgendetwas muss wohl dran sein, an dem Satz, dass sich Ehepaare im Laufe der Jahre immer ähnlicher werden. Anfangs begleitete Thorsten seine Helge in Sachen Hund, half ihr bei und mit den Schafen, unterstützte seine Frau wo immer es nötig war.

Voss zog ein, dann kamen Uma… und, als Thorsten nicht mehr nur angesteckt, sondern infiziert war, schließlich Whisper. Thorstens eigener Hund und sein ganzer Stolz! In Stauffenberg-Lutterberg im eigenen Haus leben jetzt die Zwei- und Vierbeiner der Familie Knuth-Seifarth – Schafe ausgenommen.

Natürlich endet unsere Geschichte nicht hier. Sie geht weiter. Wir hoffen, es wird ein schöner, langer gemeinsamer Weg mit unseren Hunden und Schafen, die längst mehr als Hobby sind. Sie sind ein Teil unseres Lebens.   

Nach oben